Nachhaltigkeit

Für mich war es irgendwie immer schon wichtig, der Welt so wenig wie möglich zu schaden und sie vielleicht sogar ein bisschen besser zu machen.

Wie ich das versuche und welche Tipps ich habe könnt ihr in den folgenden Beiträgen lesen:

Schritt für Schritt zu weniger Müll – die ersten Schritte um unnötigen Müll zu sparen

Müll- und Schadstofffrei durch den Monatszyklus – einmal im Monat schmeißen wir Frauen Unmengen an Hygieneartikel weg, die uns sogar schaden können. Das muss echt nicht sein!

Secondhand stinkt nicht! – Secondhandläden sind muffig und die Kleidung von Motten zerfressen. Oder?

Vegane Kosmetik

Wie ihr vielleicht wisst – oder auch nicht 😉 – bin ich jetzt niemand, der sich großartig mit Kosmetik auskennt. Gerade bei dekorativer Kosmetik bin ich ein geistiges Nackerbatzi. Dennoch versuche ich bei dem Zeug, das ich verwende, so gut wie möglich darauf zu achten, dass sie vegan und möglichst natürlich ist. In manchen Monatsrückblicken  kann es also vorkommen, dass ich Kosmetik erwähne. Die Beiträge sind dann hier verlinkt:

Tattoo-Pflege